Skip to main content

Heizstrahler Test: Welcher ist der Beste? Die 7 besten Wärmestrahler im Vergleich

Hallo und herzlich willkommen zum Testvergleich der 7 besten Heizstrahler. In diesem Testbericht schauen wir uns die Modelle etwas genauer an und ich stelle Ihnen den Testsieger vor.

Die aufgelisteten Heizstrahler heizen entweder mit Infrarot oder mit Gas. Finden Sie heraus, welches Modell für Sie am besten ist. Legen wir also direkt los!

Die 7 besten Heizstrahler im Vergleich

Im Folgenden finden Sie die besten Heizstrahler im direkten Vergleich:

1234567
KESSER Heizstrahler (Infrarot) ICQN Heizstrahler (2300W) Einhell Gasheizstrahler Enders Heizstrahler Gas (POLO 2.0) Enders Gasheizer DMS Wärmestrahler VASNER Wärmestrahler
Modell KESSER Heizstrahler (Infrarot)ICQN Heizstrahler (2300W)Einhell GasheizstrahlerEnders Heizstrahler Gas (POLO 2.0)Enders GasheizerDMS WärmestrahlerVASNER Wärmestrahler
Bewertung
Preis

99,80 €

inkl. 19% MwSt.

219,99 €

inkl. 19% MwSt.

34,95 €

inkl. 19% MwSt.

139,00 €

inkl. 19% MwSt.

114,90 €

inkl. 19% MwSt.

63,99 €

inkl. 19% MwSt.

299,00 €

inkl. 19% MwSt.
Nicht VerfügbarKaufenKaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Der beste Wärmeheizstrahler im Test

Der Heizstrahler von KESSER ist der klare Testsieger. Für einen sehr fairen Preis bekommen Sie einen sehr guten Infrarot Heizstrahler.

Der Heizstrahler kann ganz einfach mit einer Steckdose verwendet werden und das sowohl drinnen als auch draußen. Falls Sie den Heizstrahler draußen verwenden möchte, dann gibt es sogar einen unwetter- und wasserfesten Schutz.

Der Heizkörper ist neig- und drehbar und kann sogar an die Wand befestigt werden. Optimal für die Wohnung, das Haus oder Terrasse. Falls Sie den Heizstrahler im Garten verwenden möchten, dann können Sie den mitgelieferten Stativ verwenden. Dieser ist sehr robust und wetterbeständig.

Der Wärmestrahler besitzt drei Heizstufen und ist sehr schnell einsatzbereit und einfach zu bedienen. Ebenso arbeitet der Wärmestrahler sehr leise, was ein sehr wichtiger Pluspunkt ist.

Sehr wichtig! Das sollten Sie vor dem Kauf eines Heizstrahlers wissen

Die Heizrohre von Heizstrahler sind sehr empfindlich und deswegen sollten Sie beim Aufbau unbedingt aufpassen, dass Sie die Rohre nicht beschädigen. Wenn die Rohre platzen, dann können Sie diese nicht mehr verwenden und zusätzlich entstehen sehr viele Glassplitter, an denen Sie sich verletzen könnten. Also unbedingt aufpassen!

Heizstrahler sind optimal für die Terrasse

Wie bereits erwähnt, können Sie die Heizstrahler auch an der Wand befestigen, wodurch sie nicht so auffällig sind wie auf einem Stativ. Wenn Sie einen Gasheizstrahler verwenden, dann müssen Sie natürlich auf einen Standfuß zurückgreifen.

Wärmestrahler: Gas oder Infrarot als Heizfunktionen?

Wärmestrahler heizen entweder mit Infrarot oder Gas. Gasheizstrahler verwenden meistens Propangas, währen Infrarotheizer Strom aus der Steckdose benötigen. Der größte Vorteil von Infrarotheizstrahler ist, dass man diese problemlos im Innenbereich verwenden kann. Gasheizstrahler sind lediglich für den Außenbereich. Doch im Außenbereich spürt man definitiv einen Unterschied, denn die Gas-betriebenen Modelle heizen deutlich stärker. Doch dementsprechend sind die Kosten bei einem regelmäßigen Gebrauch auch höher.

Heizstrahler Stromkosten: So viel verbraucht ein Heizstrahler

Das Testsieger Modell von KESSSER verbraucht auf höchster Stufe ca. 45 Cent pro Stunde. Bei einem täglichen Gebrauch von 2 Stunden macht das ca. 27 Euro im Monat.

Die tatsächlichen Kosten variieren natürlich je nach Heizstrahler Modell. Gasheizstrahler arbeiten meistens mit 11L Gasflaschen. Diese Gasflaschen kosten im Durchschnitt 15€ – 20€ und können bei einem täglichen Gebrauch bereits innerhalb weniger Stunden aufgebraucht sein.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *